Allgemein

09.07.2018 – Wer es nicht probiert, hat schon verloren

Karin Weigelt: „Wer es nicht probiert, hat schon verloren“

Nach 128 Länderspielen und 400 Toren ist Schluss: Mit der Saison 2017/18 ist auch die beeindruckende Karriere von Karin Weigelt zu Ende gegangen. Die 34-jährige St. Gallerin, die ihre Laufbahn beim LC Brühl startete, spielte in den vergangenen elf Jahren in Deutschland, Norwegen und Frankreich und hielt so in ganz Europa die Schweizer Fahne hoch. Im großen Interview erzählt sie von ihrer Karriere, von ihren Erlebnissen in anderen Ländern und was sie in Zukunft machen will.

2017 – Syntax

Ein Gespräch mit der Schweizer Handball-Nationalspielerin: Karin Weigelt

Sie hat stets mehrere Sprachen auf der Zunge und im Kopf: Die 120-fache Handball-Nationalspielerin und beste Schweizer Spielerin, Karin Weigelt (SG). Nach ihren Auslandsaufenthalten in Norwegen und Frankreich spielt sie jetzt für den deutschen Kultverein Frisch Auf Göppingen. Das Studium «Sportmanagement-Master» hat sie in der Tasche und arbeitet nun für die Kommunikationsabteilung der Landesmesse Stuttgart.

25.11.2016 – Andy Schmid und Karin Weigelt sind die Besten Schweizer

ANDY SCHMID UND KARIN WEIGELT SIND DIE BESTEN SCHWEIZER

 

Der Verlag «handballworld» mit Präsident Daniel Zobrist an der Spitze führte am Donnerstagabend in der Trafohalle in Baden die 5. Swiss Handball Awards Night durch. Analog den Veranstaltungen im Fussball und Eishockey wurden vor mehr als 350 Gästen aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die besten Handballer der abgelaufenen Saison in stilvollem Ambiente gefeiert.