Wer bin ich

Unternehmerin

Nach meinem sportlichen Karriereende 2018 habe ich mich entschlossen den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Mit «spunky spirit» was soviel heisst wie beherzter, feuriger, mutiger Geist biete ich Unterstützung im Projekt- und Kommunikationsmanagement.

Zu meinen wichtigsten Mandaten gehört der Schweizerische Handballverband. Dort treibe ich die Handball-Akademie der Frauen als Projektleiterin voran. Es ist das erste nationale Leistungszentrum für Schweizer Handballerinnen und startet im Sommer 2020 in Cham.

Neben diesem spannenden Mandat betreue ich weitere Projekte aus dem Bereich Online und Digitales.

Sieh dir meinen Lebenslauf als Zusammenfassung in einem Video an.

Ehemalige Profi-Sportlerin

16 Jahre lang bestimmte der Sport meinen Alltag. 11 Jahre davon durfte ich in den höchsten Ligen in Deutschland, Norwegen und Frankreich spielen. Ich habe sehr viel aus diesen Jahren als Profi-Sportlerin profitieren können. Denn nicht nur sportlich waren die Destinationen attraktiv, sondern auch kulturell und gesellschaftlich.

Als Spielführerin und Captain durfte ich unterschiedliche Teams gegenüber Trainer, Verein, Sponsoren, Medien und Fans vertreten und gleichzeitig darauf achten, dass wir sportliche sowie auch mannschaftliche Ziele erreichen. Aufgaben zielgerichtet und ambitioniert anzugehen geht irgendwann ins Blut über sowie auch eine gewisse Selbsteinschätzung und –reflexion, die besonders im Spitzensport gefragt ist. Die Lebensschule des Sports hat mich geprägt und zu einem offenen Menschen gemacht, der bereit ist, auch etwas zu wagen, und aus Komfortzone auszubrechen, um weiterzukommen.

Karin_Goeppingen2

Sieh dir meine sportlichen Highlights im Video an.

Politikerin

Karin_Weigelt

Im Januar 2019 hat mich die FDP des Kantons St. Gallen offiziell als Kandidatin für die Nationalratswahlen aufgestellt. Ich werde auf der Hauptliste antreten und meinen Wahlkampf mit grossem Engagement bestreiten. Mein Ziel ist es, einen modernen und interaktiven Wahlkampf zu führen, bei welchem der Dialog mit den Wählerinnen und Wählern im Mittelpunkt steht.

Ich möchte aufwecken. Und zwar die Jungen – sowie auch die ältere Generation. Die Jungen, weil es wichtig ist, dass wir uns aktiv einbringen und unsere Zukunft mitgestalten. Die ältere Generation, da viele Herausforderungen anstehen, welche erfordern, dass Bestehendes überdenkt wird und neue Lösungen gefunden werden.

Mein Leitspruch gilt genau so, wie damals im Sport: Wenn ich antrete, dann gebe ich alles und will auch gewinnen.

Erfahre mehr über meinen Werdegang:

Weitere Bilder findest du in der Galerie: